Wasserscheide

Lange vor "Mike Küng" hat sich die Wasserscheide als Trainingsgelände für Groundhandling und Feinmotorik etabliert.. An der Wasserscheide entwickelte ich übrigens meine Rückwärtsstartmethode, die heute von vielen praktiziert wird

Allgemein

Ideale Flugbedingungen bietet das Fluggebiet Wasserscheide / Gurnigel bei Bise von 20 bis 25 km/h. Bei sehr labilen Verhältnissen (Frühling) empfiehlt es sich eher am Abend zu fliegen. Um an der Wasserscheide sicher zu fliegen brauchst du eine ausgereifte Flugtechnik und einen guten Rückwärtsstart. Bedenke vor dem Start, dass Fliegen bei Starkwind viel Flugerfahrung erfordert.

Gut zu Wissen

Bei Wind über 25km/h empfiehlt es sich 20-30 Meter unterhalb der Kante zu starten // Lande nicht auf dem Parkplatz oder hinter dem Weg (Rotor).

Ostwind (Herbst ,Winter) kann böig, turbulent und wellig sein // > 30km/h überlass das Fliegen den "Profis" !

Regeln

Starte und lande nicht unmittelbar neben weidendem Vieh // Gefärde durch Akroeinlagen nicht Zuschauer oder andere Piloten

Der rotmarkierte Pfahl gilt als südöstliche Grenze für Gleitschirmpiloten bei Modellflugbetrieb. Wer trotzdem nach Osten weiterfliegen will, meldet sich durch Zurufen an und traversiert schnellstmöglich den Modellflugbereich.